Menü.

Neues
Gästebuch
Archiv
Die Klasse
Geburtstage
Events
Bester Freund
Klassenfahrt


Sobalds im Gästebuch wieder mit Dummgelaber losgeht, kommt das Passwort sofort wieder drauf.
Abschlussfahrt 10b + 10e
Bericht

Mérde avec la mérde- oder Scheiße mit der Scheiße
Mit vollem Koffer und leerer Birne brachen wir auf in Richtung Cannes. Vor Ort angekommen wurden erstmal die lokalen Getränkelieferanten ausfindig gemacht, danach war Shopping angesagt. Durch eine leicht angespannte Herrschaft von der Seite der Lehrer wurden jedoch später am Abend ca. 20 L Hopfensaft abgeliefert. Zum Glück konnten wir zuvor in einer Kneipe, oder auch ein Luxusschuppen für nur 5 € pro Bier wenigstens unsere Kehle befeuchten. Mérde avec la mérde die Erste.
Tag 2: Morgens Kultur, tierisch öde, abends roter Teppich, interessanter. Kaum teilte ich Herr Rindchen mit, wo die nächste Paulanerkneipe ist, war er verschwunden und verpasste den Bus. Am Hotel wurde dem Bier Freigang erteilt, bei dem auch, und ich erwähne keine Namen (ok: Robin Moltz wars), ne Scheibe zu Bruch ging. Unterm Strich: 1 Bier für 1080 €. Mérde avec la mérde part two.
Am 3. Tag hatte Madame Menken eine Auseinandersetzung mit der monacischen Staatsgewalt der etwas anderen Art. 37,50 €. Erster Kontakt zu Tingeltangel Bob aus Ravensburg. Er war tierisch nervig.
Am nächsten Morgen wollten wir um 7:45 Uhr starten doch durch Sabses ausgiebige Tablettensession verschob sich das ganze erheblich. Ohne Herr Brunner ging es dann nach Antibes. In einem Geschäft namens Viedo X kehrten dann Mr. Schäck, Tobi, Hr. Meil, der Ossi Robin, der Wessi Robin und meiner einer um einen Aufklärungsfilm über die männlich - gleichgeschlechtliche Liebe zu kaufen, doch die Preise hielten uns davon ab. Abends war fett Partey am Start. Tingeltangel Bob schluckte (mehr oder weniger) freiwillig 17 Tabletten Abführmittel. Am nächsten Tag lebten Mitja, Robin und ich unsere künstlerische Ader aus. Steffen gefiel das nicht so. Am Abend trafen wir viele Saarländer, gut gelaunte Lehrerinnen und ich sah meinen Ranzen zum letzten Mal. Der nächste Tag war eher easy going und abends brachen wir alle den Rückweg an. So ne Scheiße mit der Scheiße...

geschrieben vom Jan Lieke aus der 10e =)
(Text aus der Schülerzeitung abgeschrieben^^)

Gratis bloggen bei
myblog.de